Dokumentarfilm zum KaDeWe

ARTE zeigt derzeit eine Dokumentationsreihe zu den großen Warenhäusern: Galeries Lafayette in Paris, KaDeWe in Berlin, GUM in Moskau und Macy’s in New York. Die Sendung zum KaDeWe kann noch bis zum 4. Januar 2021 abgerufen werden über den Link: https://www.arte.tv/de/videos/064485-004-A/die-grossen-traumkaufhaeuser/ Das KaDeWe ist das heute wohl bekannteste deutsche Warenhaus. Gegründet wurde das „Kaufhaus des…WeiterlesenDokumentarfilm zum KaDeWe

Hermann Tietz, HERTIE, die Hertie Stiftung und Her.Tietz

Hermann Tietz (1837-1907) und sein Neffe Oscar Tietz eröffneten 1882 in Gera ein Handelsgeschäft, finanziert durch 1.000,- Mark von Hermann Tietz. Als Dank für die Finanzierung firmierte das Handelsunternehmen unter „Hermann Tietz“. Dabei blieb es auch, als sich der Onkel schon längst aus dem ersten Geschäft zurückgezogen hatte und Oscar Tietz eine der größten deutschen…WeiterlesenHermann Tietz, HERTIE, die Hertie Stiftung und Her.Tietz

Zum Gedenken an die Novemberpogrome 1938

Die Novemberpogrome in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 jähren sich zum 82. Mal. Mit ihnen begann die systematische und gezielte Verfolgung, Vertreibung und Ermordung jüdischer Bürgerinnen und Bürger. Eine Möglichkeit des Gedenkens ist der Besuch jüdischer Friedhöfe. In Stralsund befindet sich ein kleiner jüdischer Friedhof an der Greifswalder Chaussee, etwas außerhalb…WeiterlesenZum Gedenken an die Novemberpogrome 1938

Besuch im Jüdischen Museum Berlin (1)

Kurz vor der erneuten corona-bedingten Schließung wurde noch das Jüdische Museum Berlin, das größte jüdische Museum Europas, besucht. Der Weg durch die neue Dauerausstellung wechselt zwischen historischen Epochen und Einblicken in Themen jüdischen Lebens. Themenräume machen jüdische Kultur und Traditionen sinnlich erfahrbar: durch Farben und Klanginstallationen, Kunstwerke und Videopräsentationen. Auf dem oben abgebildeten Screen wird…WeiterlesenBesuch im Jüdischen Museum Berlin (1)

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Am 1. Oktober 2020 fand die alljährliche Mitgliederversammlung des Fördervereins statt. Neben dem Bericht des Schatzmeisters und der Entlastung des Vorstands stand die Vereinsentwicklung in den letzten zwölf Monaten im Mittelpunkt. So konnten neuen Mitglieder gewonnen und insgesamt auf eine erfolgreiche Vereinsarbeit zurückgeblickt werden. Vor allem die Ausstellung „140 Jahre Leonhardt Tietz in Stralsund“ war…WeiterlesenMitgliederversammlung des Fördervereins

Förderverein auf Kultur-MV.de

Das Kulturportal „Kultur-MV-de“ liefert Informationen aus allen Kulturbereichen und der Kreativwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Als Kulturanbieter ist jetzt auch unser Förderverein verzeichnet. Der Eintrag mit Informationen zum Verein lässt sich mit Angeboten, Ausstellungen und Veranstaltungen des Vereins verbinden. Das wollen wir künftig nutzen. Die erste Veranstaltung ist auch schon eingetragen, nämlich der Vortrag von Nadine Garling…WeiterlesenFörderverein auf Kultur-MV.de

Vortrag „Die jüdischen Kaufmannsfamilien in Stralsund“

Am 29. September um 19 Uhr stellt Nadine Garling die Geschichte der Stralsunder Warenhäuser Wertheim und Tietz und weitere jüdische Kaufmannsfamilien aus Stralsund vor. Der bebilderte Vortrag findet in der Volkshochschule in Stralsund am Tribseer Damm 76 statt und kostet 5 Euro. Anmeldung telefonisch unter 03831-482 310 oder onlineWeiterlesenVortrag „Die jüdischen Kaufmannsfamilien in Stralsund“

Ausstellung erfolgreich beendet

Am 31. August 2020 war es dann soweit – die bis zum Vortag laufende Ausstellung “140 Jahre Leonhard Tietz in Stralsund“ im Museumshaus des STRALSUND MUSEUM wurde abgebaut. Alle Exponate haben die Ausstellung gut überstanden und die Leihgaben finden ihren Weg zurück zu ihren Leihgebern. Ihnen und dem STRALSUND MUSEUM noch einmal ein großes Dankeschön…WeiterlesenAusstellung erfolgreich beendet

Spiegel-Report zu den Kaufhauspionieren Tietz und Wertheim

Seit dem 28. Juli 2020 ist auf spiegel.de ein umfangreicher Bericht zu den Kaufhauspionieren Tietz und Wertheim mit dem Titel „Der Aufstieg der Konsumkathedralen“ verfügbar. Der gut bebilderte Beitrag umfasst einen Abriss der Geschichte der Wertheim- und Tietzfamilien von ihren Anfängen in Birnbaum und Stralsund bis zur Enteignung und Zerstörung der Warenhäuser im Zweiten Weltkrieg.…WeiterlesenSpiegel-Report zu den Kaufhauspionieren Tietz und Wertheim

NDR berichtet über Ausstellung

Am 17. Juni 2020 lief auf NDR 1 Radio MV im Kultur-Journal ab 19:05 Uhr ein Beitrag über die Verlängerung der Ausstellung “140 Jahre Leonhard Tietz in Stralsund“ im Museumshaus des STRALSUND MUSEUM. Die Redakteurin Juliane Voigt berichtete hierin sowohl über die Anfänge von Leonhard Tietz und Georg Wertheim in Stralsund, als auch über die…WeiterlesenNDR berichtet über Ausstellung