Förderverein beteiligt sich wieder am Digitaltag 2021

In Kooperation mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Rostock, einem Projekt der Hochschule Stralsund, und der Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund unterstützt der Förderverein zum zweiten Mal in Folge den bundesweiten Digitaltag am 18. Juni 2021. Diese Aktion will Digitalisierung erlebbar und damit verständlich machen und Menschen rund um digitale Themen zusammenbringen. Wir beteiligen uns mit unserem multimedialen…WeiterlesenFörderverein beteiligt sich wieder am Digitaltag 2021

10 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit

Unser Förderverein Historische Warenhäuser Wertheim und Tietz in Stralsund e. V. feierte am 28. Mai Geburtstag, und damit auch sein 10-jähriges Bestehen. Von „Feiern“ kann allerdings aus bekannten Gründen keine Rede sein – auch wenn wir die Hoffnung nicht aufgeben, dies nachholen zu können. Bis es soweit ist, möchten wir das Vereinsjubiläum jedoch nicht einfach…Weiterlesen10 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit

Buchspende für die Stadtbibliothek Stralsund

Damit sich auch schon die jüngsten Leseratten für die Stralsunder Warenhäuser begeistern können, hat der Verein das Kinderbuch „Émile in Berlin – Mäusejagd im Warenhaus“ von Thilo Krapp der Stadtbibliothek Stralsund gespendet. Die Leiterin der Stadtbibliothek, Frau Sylvia Lieckfeldt, und Professor Michael Klotz nutzten bei der coronakonformen Übergabe die Gele-genheit nicht nur zum Schmökern, sondern…WeiterlesenBuchspende für die Stadtbibliothek Stralsund

Ausstellung „Stolpersteine – Gedenken und Soziale Skulptur“

Wegen der aktuellen Beschränkungen durch die COVID-19-Pandemie kann die Ausstellung „Stolpersteine – Gedenken und Soziale Skulptur“ leider nicht eröffnet werden. Sie befindet sich jedoch bereits in Stralsund und wird aufgebaut. Wir hoffen, dass wir an dieser Stelle bald über den Start der Ausstellung berichten können. Ebenso werden die in Zusammenhang mit der Ausstellung geplante Lesung…WeiterlesenAusstellung „Stolpersteine – Gedenken und Soziale Skulptur“

Ausstellung „Stolpersteine – Gedenken und Soziale Skulptur“

Die Ausstellung „Stolpersteine – Gedenken und Soziale Skulptur“ ist eine von mehreren Veranstaltungen in der Hansestadt Stralsund zum Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Günter Demnig und werden seit 1992 verlegt. Die zehn mal zehn Zentimeter großen Gedenktafeln aus Messing werden ebenerdig in Gehwege eingelassen. Sie weisen…WeiterlesenAusstellung „Stolpersteine – Gedenken und Soziale Skulptur“

Bundesverdienstkreuz für Friederike Fechner

Es ist das Jahr der Ehrungen für Friederike Fechner. Nach dem Obermayer Award 2021 wurde ihr nun vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier das Verdienstkreuz am Bande verliehen. Herzlichen Glückwunsch! Der Verdienstorden wird an Bürgerinnen und Bürger für Verdienste um das Gemeinwohl verliehen. Sie war vom Stralsunder Oberbürgermeister Alexander Badrow vorgeschlagen worden. Geehrt wird sie vor allem…WeiterlesenBundesverdienstkreuz für Friederike Fechner

Mäusejagd im Wertheim-Warenhaus

Seit kurzem ist ein wunderschönes Kinderbuch im Gerstenberg Verlag erschienen, über das wir uns sehr freuen. Es heißt „Émile in Berlin – Mäusejagd im Warenhaus“. Der Berliner Künstler und Autor Thilo Krapp erzählt uns von dem kleinen Jungen Émile und seiner Mutter Alice, die beide im berühmten Warenhaus Wertheim am Leipziger Platz einen Weihnachtsbummel unternehmen.…WeiterlesenMäusejagd im Wertheim-Warenhaus

Zu Besuch bei Georg Wertheim auf dem Dreifaltigkeitsfriedhof, Berlin

Nachdem wir bereits den Grabstein von Hugo Wertheim vorgestellt haben, hat uns ein Friedhofsbesuch in Berlin zum Grab seines bekannteren jüngeren Bruders, Georg Wertheim, geführt. Georg Wertheim wurde am 11. Februar 1857 als zweiter Sohn von Abraham und Ida Wertheim in Stralsund geboren. Er und sein Bruder Hugo absolvierten zu Beginn der 1870er Jahre bei…WeiterlesenZu Besuch bei Georg Wertheim auf dem Dreifaltigkeitsfriedhof, Berlin

Obermayer Award für Friederike Fechner

Unser Vereinsmitglied Frau Friederike Fechner ist eine der Preisträgerinnen des Obermayer Award 2021, der von der Organisation „Widen the circle“ vergeben wird. Am 25. Januar 2021 wird sie für ihr herausragendes Engagement in Bezug auf die Dokumentation der Geschichte der ehemaligen jüdischen Gemeinde und die lokale Gedenkarbeit  ausgezeichnet. Hierzu gratulieren wir ihr herzlich und freuen…WeiterlesenObermayer Award für Friederike Fechner

Weihnachten 2020 – und 1914

In den letzten Jahren haben wir unsere Weihnachtsgrüße immer mit schönen Bildern von Weihnachtskugeln oder -kränzen illustriert. Das diesjährige Weihnachtsbild mag überraschen, vielleicht sogar schockieren. Es zeigt ein Schaufenster des Berliner Warenhauses A. Wertheim, in dem ein Unterstand des 1. Weltkrieges als Diorama dargestellt ist. Veröffentlicht ist das Foto in der Ausgabe „Der Welt Spiegel“…WeiterlesenWeihnachten 2020 – und 1914